Wir wollen mehr Bewegung im ländlichen Raum!
Eine Initiative, um verbesserte Mobilität im Amt Bützow Land

Ausgangslage

Bützow als mecklenburgische Kleinstadt und amtsführende Gemeinde liegt inmitten von ca. 50 Dörfern, die zusammen das Amt „Bützower Land“ ausmachen. Mit über 16.000 Menschen in der Mitte Mecklenburgs wollen sich die Bürgerinnen und Bürger, die Vereine und die Kommunen als innovative Region mit Charme präsentieren.
Mehr als 50 Dörfer und eine Stadt auf mehr als 380km² sind ein Prädikat für wohltuende Weite und ausgeprägte Naturerlebnisse – allerdings auch lange Distanzen und ein auf ein Mindestmaß ausgelegtes öffentliches Verkehrsnetz. Daher müssen neue Möglichkeiten einer funktionierenden Mobilität und einer verstärkten Vernetzung in der Fläche angedacht werden. Zwar gibt es schon in anderen ländlichen Regionen Systeme wie den " Bürgerbus" oder das "Sammeltaxi", allerdings scheitern diese Lösungen oft an der Rentabilität. Sogenannte dynamische Mitfahrsysteme stellen eine weitaus zukunftsträchtigere Variante dar. Sie sind technisch komplexer, verfügen über größere Anschlussmöglichkeiten und sind nur wenig an statische Kostenstellen gebunden. Diese innovativen Lösungen befinden sich seit wenigen Jahren in der Praxis, allerdings (noch) wenig bei uns in Mecklenburg. Durch die zunehmende Verbreitung von Internetmedien und Smartphones muss diese Lücke aber nicht weiter bestehen…

Absicht

Wir als PferdemarktQuartier e.V. wollen gemeinsam mit vielen anderen Akteuren dafür werben, das Mitfahrsystem flinc zu nutzen und in unserer Region bekannt zu machen. Wir sind Partner des europäischen Projekts “Mobile Together“, das in Schweden und Deutschland nach Möglichkeiten der Verbesserung von Mobilität im ländlichen Raum sucht (Näheres unter: http://mobiletogether.wordpress.com).
Wir wollen Sie dazu bewegen, selber einmal eine Fahrt anzubieten oder bei jemandem mitzufahren. Wir wollen Sie gewinnen, Ihre Stimme für diesen innovativen Ansatz zu geben und öffentlich Gesicht zu zeigen.

Zielgruppen

Flinc ist für jeden, der von, nach und in unserer Region unterwegs ist – egal ob als Fahrer oder Mitfahrer. Dies gilt übrigens für alle Altersgruppen. Nicht nur Jugendliche wollen zu Zeiten, in denen kein Bus (mehr) fährt unterwegs sein, sondern auch ältere Menschen sind auf den Transport zum Arzt, zum Einkauf oder zu Freunden angewiesen. Oder Sie, beispielsweise als Chauffeur für die Sportjugend. profitieren von einem dynamischen Mitfahrsystem, weil sich die Absprachen für die Fahrten wesentlich vereinfachen.

Ziele und Effekte

Ziel muss es sein, in unserem ländlichen Raum mehr bezahlbare Mobilität für alle zu schaffen. Gelingt dies wird die Region lebenswerter und attraktiver. Außerdem verringern sich die Kosten pro Fahrt für den einzelnen und die Umweltbilanz wird besser. Ein weiterer, bedeutender Effekt ist die soziale Wirkung, die gelingendes Miteinander-Fahren erzielt: Miteinander reden schafft Vertrauen, gemeinsame Wege und gemeinsame Herkunft schafft Identität und Identifikation. Ein wunderbarer (Neben-)Effekt wäre das Ergebnis, dass wir Menschen im Bützower Land Vertrauen, Gemeinschaft und Identität er-FAHR-bar machen.

Unsere Lösung: flinc

Mit flinc bietet sich ein dynamisches Mitfahrsystem an, das insbesondere für den ländlichen Raum viele Vorteile bietet und umsetzbar ist. Mit dem System flinc kann man sowohl seine eigene Fahrt für Mitfahrten zur Verfügung stellen, als auch bei anderen mitfahren. Flinc versteht sich als ein ergänzendes Angebot zum öffentlichen Nahverkehr und macht daher das Leben in unserer Region attraktiver. Wenn durch Mitfahrten eine allgemeine Verbesserung des Mobilitätsangebots erreicht werden kann, dann steigt die Flexibilität und erhöht sich die Lebensqualität.
„Jederzeit und überall einsetzbar
Herkömmliche Stadt-zu-Stadt Mitfahrzentralen haben ihre Stärken bei langen Fahrten, die im Voraus geplant wurden. Dies betrifft allerdings nur 20% der Fahrten, die wir im Alltag zurücklegen. flinc funktioniert auf 100% aller möglichen Strecken. Und zwar überall, wo du möchtest - auf dem Land, in der Stadt und in ganz Europa.
Bessere Vermittlungswahrscheinlichkeit
Der flinc-Algorithmus findet Mitfahrer nicht nur am Start- und Zielort, sondern auf der kompletten Strecke des Fahrers. Das erhöht die Vermittlungswahrscheinlichkeit gegenüber herkömmlichen Mitfahrzentralen um ein Vielfaches. Dem Fahrer wird zusätzlich der Umweg zur Abholung des Mitfahrers angezeigt.
Sicherheit im Mobilitätsnetzwerk
Verknüpfe dich mit flinc-Nutzern, die du kennst und baue ein Vertrauensnetzwerk auf. Sieh, wohin deine Freunde fahren und seid gemeinsam unterwegs. Hilf uns, ein neues, sicheres Verkehrsmittel aufzubauen, das eine günstige und umweltfreundliche Mobilität erlaubt.“
(Näheres unter www.flinc.org)
Informationsveranstaltung am 20. September
Am 20 September um 17.00Uhr wird eine Informationsveranstaltung zu „flinc in unserer Region“ stattfinden. Sowohl das System und seiner Funktionsweise als auch die Absichten der Implementierung im Amt Bützower Land wird der Verein PferdemarktQuartier e.V. im Kultursalon, Pferdemarkt 8 vorstellen.
Denn wir brauchen mehr Bewegung im ländlichen Raum!
Gottfried Hägele, PferdemarktQuartier e.V., Bützow